Wir über uns

Teilnahmebedingungen für BR- / JAV- / SBV-Seminar + Datenschutzerklärung

Einleitung

Unsere Seminare sind grundsätzlich offen für alle Interessierten. In Ausnahmefällen ist ein eingegrenzter Teilnehmerkreis besonders ausgewiesen. Unser Angebot ist begrenzt auf die Anzahl freier Seminar- und Veranstaltungsplätze. Sofern alle Seminarplätze vergeben sind, werden die Anmeldungen auf einer Warteliste in der Reihenfolge des Eingangsdatums erfasst. Nach Eingang der Anmeldung erhalten die SeminarteilnehmerInnen eine Anmeldebestätigung, ggf. eine Rückmeldung, dass sie auf der Warteliste erfasst sind und bei Freiwerden eines Seminarplatzes nachrücken können.

Freistellung nach § 37,6 Betriebsverfassungsgesetz

Seminare nach § 37,6 BetrVG vermitteln Kenntnisse, die für die Arbeit des Betriebsrats bzw. der Jugendvertretung erforderlich sind. Die Freistellung erfolgt auf Beschluss des Betriebsrats bzw. der Jugend- und Auszubildendenvertretung. Der Betriebsrat muss dem Arbeitgeber die Teilnahme und die zeitliche Lage des Seminars rechtzeitig mitteilen. Der Arbeitgeber trägt die Gesamtkosten. Die Kosten für die An- und Abreise müssen direkt mit dem Arbeitgeber abgerechnet werden. Seminarkosten sowie die Unterkunft und Verpflegung stellen wir dem Arbeitgeber direkt oder über den Betriebsrat in Rechnung. Diese Regelung gilt für Betriebsratsmitglieder, Jugend- und AuszubildendenvertreterInnen gemäß § 37,6 BetrVG sowie für SchwerbehindertenvertreterInnen gemäß § 96,4 SGB IX.

Zahlungsmodalitäten

Zahlungen bitte erst nach Erhalt der Rechnung tätigen. Nach den jetzigen gesetzlichen Vorschriften ist die Seminargebühr gem. § 4 Nr. 22 UStG steuerfrei; die Leistungen für Unterkunft und Verpflegung unterliegen der gesetzlichen Umsatzsteuer. Stand 22.08.2013

Seminarabsagen und Änderungsvorbehalt

Falls wider Erwarten aus dringenden betrieblichen oder privaten Gründen eine Seminarabteilnahme abgesagt werden muss, besteht die Möglichkeit einen Ersatzteilnehmer/eine Ersatzteilnehmerin zu benennen. Falls das nicht möglich ist, gelten folgende Regelungen:

Bei Absagen bis sechs Wochen vor Seminarbeginn berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,00 EUR. Bei späteren Abmeldungen behalten wir uns vor, die entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen. Bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung bzw. sehr kurzfristiger Absage (bis zehn Tage vor Seminarbeginn) berechnen wir grundsätzlich die gesamte Teilnahmegebühr sowie die uns in Rechnung gestellten Stornierungskosten des Hotels.

Der Veranstalter behält sich vor, Seminare auch kurzfristig aufgrund unvorhergesehener Ereignisse, die die Durchführung der Veranstaltung unmöglich machen, abzusagen. Stand 22.08.2013

Widerrufsrecht / Rücktrittsrecht

Die Seminaranmeldung kann innerhalb von zwei Wochen nach Anmeldung ohne Angabe von Gründen schriftlich (Post, Fax, E-Mail) widerrufen werden. Der Widerruf ist zu richten an den jeweils im Zusammenhang mit dem Seminar angegebenen Veranstalter. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die gegebenenfalls erfolgten Leistungen, z. B. bezahlte Teilnahmegebühren, zurückzugewähren.

Haftung

Die Arbeit und Leben - Organisationen Hamburg, Bremen, Bremerhaven und Oldenburg übernehmen bei Diebstahl, Verlust oder Beschädigung des Eigentums von Teilnehmenden während des Aufenthalts am Seminarort und während des Seminars keine Haftung, sofern diese nicht auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Arbeit und Leben - MitarbeiterInnen zurückzuführen sind.

Versicherung

Die Seminar- bzw. Veranstaltungsteilnahme erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Die Seminarteilnehmenden sind für ihren Versicherungsschutz selbst verantwortlich.

Gültigkeit der Teilnahmebedingungen

Diese Teilnahmebedingungen gelten ab 10.10.2013 und ersetzen die bisher vorliegenden.

Datenschutzerklärung

Die Arbeit und Leben Organisationen Hamburg, Bremen, Bremerhaven, Oldenburg verpflichten sich, die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes einzuhalten. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden (elektronisch) gespeichert und im für die Auftragsabwicklung notwendigen Rahmen an Subventionsgeber/Kooperations-partner/ Vertragsnehmer wie Tagungshotels/Bildungsstätten etc. weitergegeben. Die Arbeit und Leben Organisationen Hamburg, Bremen, Bremerhaven, Oldenburg behalten sich vor, die erhobenen Daten für eigene Werbezwecke zu nutzen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte zu kommerziellen oder nicht kommerziellen Zwecken findet nicht statt. Die erhobenen Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Seite persönlich zu identifizieren. Nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) haben Teilnehmer und Teilnehmerinnen als Betroffene das Recht, Auskunft über die über sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Stand: 10.10.2013