Studieren ohne Abitur

Offene Hochschule

Mit der Novellierung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes haben sich die Möglichkeiten des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte erheblich erweitert. So ist es nun möglich, nach einer 3-jährigen Berufsausbildung und einer 3-jährigen Berufspraxis einen fachgebundenen Hochschulzugang zu erhalten. Zudem können Sie mit einer Fachhochschulreife ebenfalls ein fachgebundenes Studienfach an einer Universität wählen. Berufliche Vorbildungen die zu einer Aufnahme eines Studiums in jeder Fachrichtung an jeder Hochschule berechtigen, sind beispielsweise die Meisterprüfung, staatlich geprüfte/r Techniker/in, staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in und andere.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.wirmachensohne.de

Ansprechpartnerin: